Schon vor ein paar Monaten bin ich auf Bienenwachstücher aufmerksam geworden, die genau wie Frischhaltefolie genutzt werden können. Bloß sind sie nachhaltig gefertigt und wiederverwendbar. Hier in Hamburg stellt mein Yoga-Mitstreiter Lucas Grunhold mit zwei Kollegen die bunten Wachstücher von Gaia Wrap her. Nach unserer letzten Yoga-Session habe ich ihm dazu fünf Fragen gestellt:

Lucas, was genau ist ein Gaia Wrap?
Unsere Gaia Wraps sind handgemachte Bienenwachstücher und bestehen aus Bio-Baumwolle, Bio-Bienenwachs, Bio-Jojoba-ÖL und Baumharz. Durch die Wärme der Hände wird das Baumwolltuch geschmeidig und passt sich der jeweiligen Form von Lebensmitteln und zu abzudeckenden Gefäßen an. Das Wachs ist leicht antibakteriell, das Öl schützt gegen Pilze und Sonnenlicht. Durch die Baumwolle ist Gaia Wrap atmungsaktiv und es bildet sich kein Kondenswasser, dadurch kommt es nicht so leicht zu Schimmel.

Wie genau kann es benutzt werden?
In Gaia Wraps eingewickelte Lebensmittel bleiben länger frisch. Außerdem lassen sich Schalen mit Essensresten damit abdecken und für unterwegs kann das Pausenbrot eingewickelt werden. Man kann darin auch Essen einfrieren, zum Beispiel Brötchen oder ein Stück Käse. Die Reinigung ist simpel: Einfach mit kaltem Wasser und etwas Spülmittel abwischen und an der Luft trocknen lassen. Das Tuch darf nicht zu warm werden, weil das Wachs sonst schmilzt und sich ablöst. Das ist zwar nicht schädlich, aber das Tuch verliert dadurch seine Dichte.

Wie seid ihr auf die Idee für Gaia Wrap gekommen?
Wir haben einfach vom allgegenwärtigen Plastikmüll die Schnauze voll! Die beunruhigenden Berichte über ganze Plastikinseln in den Meeren und Mikroplastik in unseren Körpern sind ja bekannt. Viele Plastik-Produkte werden sogar nur für ein paar Stunden genutzt und landen dann im Müll oder in der Natur – zum Beispiel Frischhaltefolien. Dagegen möchten wir etwas tun!

In diesem Sommer habe ich euch auch auf dem A Summer’s Tale Musikfestival gesehen. Was habt ihr dort gemacht?
Wir haben dort Workshops zum Thema Nachhaltigkeit veranstaltet und die Teilnehmer konnten unter anderem selbst ein Gaia Wrap anfertigen. Wir bieten diese Workshops auch für Firmen, für Schulen und für Kindergärten an und möchten große und kleine Menschen für eine nachhaltige Lebensweise begeistern.

Womit bist du aktuell für Gaia beschäftigt?
Es ist gar nicht so einfach, sämtliche Komponenten für Gaia Wraps in nachhaltiger Qualität zu bekommen. Schließlich wollen wir ja auch keine zu langen Lieferwege haben. Es hat lange gedauert, doch nun haben wir es nach mehr als einem Jahr geschafft, alle Bestandteile aus nachhaltig handelnden Betrieben zu erhalten.

Luca Grunhold, Gründer von Gaia / Foto: Gaia Sustainable Concept UG